High-End Audiotechnik

--> Entwicklung - Produktion - Vertrieb

Stereo-Röhrenvollverstärker Single-Ended TA 156

TA 156 SE

Sonderanfertigung!

Stereo-Röhrenvollverstärker Single-Ended

el156_roehrenvollverstaerker

Sie lieben es puristisch, wollen jedoch nicht auf Qualität verzichten.
Ein gutes Quellgerät, ein Paar vernünftige Lautsprecher und dazu ein Verstärker.
Ein Blickfang für jede Anlage!

Die Abbildung zeigt beispielhaft den mfe TA 156 SE Vollverstärker mit 1 Eingang im Dreieckgehäuse. Alle mfe Single-Ended Verstärker können sowohl im Rechteckgehäuse als auch im Dreieckgehäuse (nach Kundenwunsch entstanden) geordert werden, siehe mfe TA 845 SE. Alle Verstärker können auch als Monoblock (doppelte Ausgangsleistung) betrieben werden, hier kann man 2 Endstufen gut mit dem Vorverstärker mfe Tube One SE kombinieren. Statt der Endröhre EL156 sind viele andere Bestückungen ab Werk möglich, z.B. mit 6AS7G / 6080 / 6550 / EL509 / 300B / 2 A3 / KT88 / … Die Hauptplatine gestattet hier alle Schaltungsvarianten.

In unsere größeren Single-Ended Verstärker, siehe mfe TA 845 SE, setzen wir neben der 845 auch die 211, 805 und 6C33 ein. Diese Geräte im Rechteck– und Dreieckgehäuse besitzen keine zusätzliche Gleichrichterröhre. Die Verstärker klingen alle sehr  ausgewogen, bassstark und rund. Durch die neutrale Abstimmung sind sie für jede Musikrichtung geeignet. Die Ausgangsleistung beträgt je nach verwendeter Endröhre bis zu ca. 17 Watt / Kanal.

… ja, das mit dem MFE TA156 war so eine vage Sache, denn ich kannte das Gerät nur so grob vom Hörensagen und da ich es kaum schaffe, immer alle interessanten Geräte vor einem Kauf Probe zu hören, sagte ich mir, da lässt Du Dich mal drauf ein, spannendes Gerät. Der neue Verstärker sollte jedoch schon besser werden, als das, was ich bisher so akribisch bei mir zu Hause gehört hatte. Was ich an anderen Geräten gehört habe, könnte ich gern telefonisch weitergeben, jetzt höre ich mit Freude den MFE TA156. Ja, und ich höre nur Platte, Konzentration auf das Wesentliche. Was mir am MFE TA156 so viel Spaß macht, ist der leichte Zugang zur Musik, der sofort hörbar ist, ohne lange A-B Vergleiche zu bemühen. So muss dass sein, es muss im besten Falle einfach gleich mal „Klick“ machen. Was besonders auffällt, ist das Timing und der Rhythmus, insbesondere von Schlagzeug und anderen rhythmusgebenden Bassinstrumenten, das springt mich gleich sehr musikalisch und farbenfroh an. Der Drive stimmt , die Füße wippen, mehr braucht es nicht. Und der MFE TA156 spielt genau mit diesen Details, ohne zu verleugnen, eine Röhre zu sein. Jedenfalls freue ich mich täglich den Netzschalter am Panzerkreuzer Potemkin bewegen zu dürfen, ja, die Optik von der Kiste mag ich echt gern. Referenz-Nr: 2228

Kundenzitat

Sein Tieftonbereich bietet eine Fülle von Nuancen, extreme Transparenz und, damit verbunden, die Fähigkeit, sich scheinbar mühelos von einem Detail auf das Nächste zu stürzen

image-hifi

hier zählt der deutsche Röhrenverstärker zwar zu den vorwiegend transparenten, aber dennoch muskulösen Verstärkern: Sein Tieftonbereich bietet eine Fülle von Nuancen, extreme Transparenz und, damit verbunden, die Fähigkeit, sich scheinbar mühelos von einem Detail auf das nächste zu stürzen.

image-hifi
© MFE 2016 - 2018